Politikkompetenz – ein Modell

Der Band liefert ein theoretisch begründetes Kompetenzmodell für den Politikunterricht und stellt es zur Diskussion. Das Modell beansprucht, die fachbezogenen Dimensionen der Lehr-Lern-Prozesse zu beschreiben. Die Modellbildung ist kompatibel mit den normativen politikdidaktischen Diskursen über die Ziele. Inzwischen sind viele empirische Studie erschienen, die einzelne Kompetenzfacetten validiert haben.

Projektpartner/-innen: Joachim Detjen (Kath. Universität Eichstätt- Ingolstadt), Peter Massing (FU Berlin), Dagmar Richter (TU Braunschweig)

Laufzeit: 2010-2012

Publikationen

  • Detjen, J., Massing, P., Richter, D. & Weißeno, G. (2012). Politikkompetenz – ein Modell. Wiesbaden: Springer. DOI 10.1007/978-3-658-00785-0
  • Weißeno, G., Detjen, J., Massing, P. & Richter, D. (2013). Politikkompetenz kurzgefasst – zur Arbeit mit dem Kompetenzmodell. In S. Frech & D. Richter (Hrsg.), Politische Kompetenzen fördern (S. 246-276). Schwalbach: Wochenschau. Download PDF.
  • Breit, G. & Weißeno, G. (2015). Kompetenzorientierter Politikunterricht – in neun Schritten vom Modell zur Unterrichtsplanung. In S. Frech & D. Richter (Hrsg.), Politikunterricht professionell planen (S. 167-187). Schwalbach: Wochenschau.  Download PDF
  • Breit, G. & Weißeno, G. (2013). Entwicklung von Urteilsaufgaben im kompetenzorientierten Politikunterricht. In S. Frech & D. Richter (Hrsg.), Politische Kompetenzen fördern (S. 145-163). Schwalbach: Wochenschau. Download PDF
  • Weißeno, G., Detjen, J., Juchler, I., Massing, P. & Weißeno, G. (2010). Konzepte der Politik – ein Kompetenzmodell. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. Download PDF.