Teacher Empowerment to Educate Students to Become Active European Citizens

TEESAEC-Studie

Die deutsche Teilstudie des TEESAEC-Projekts überprüft den Kompetenzerwerb von Lernenden im Fach Politik. Daten von N=502 Gymnasiast/-innen und Realschüler/-innen wurden mit Modellen der Item Response Theory entsprechend der theoretisch angenommnen Struktur beschrieben. Der Unterricht mit einer Selbstlernmethode wurde mit einem lehrergesteuerten Unterricht in insgesamt 22 Klassen verglichen. Zur Messung des Lernerfolgs diente ein für die Studie entwickelter Wissenstest mit 34 Items zum Inhaltsfeld ‚Europäische Union‘, der jeweils vor und nach der Unterrichtsreihe eingesetzt wurde. Es zeigte sich entgegen der Annahme kein signifikant höherer Lernzuwachs durch das Selbstlernen. Nachgewiesen werden konnten Effekte auf das Vorwissen und die intraindividuelle Veränderung des Wissens. Insbesondere das fachspezifische Selbstkonzept, das Interesse an Politik und die Mediennutzung zeigten positive Effekte auf das Wissen.

Projektpartner/-innen: Henk Dekker (Universität Leiden), Reinhold Gärtner (Universität Innsbruck), Audrey Osler (Universität Leeds), Raivo Vetik (Universität Tallinn), Béatrice Ziegler (Pädagogische Hochschule Aarau), Volker Reinhardt (Pädagogische Hochschule Luzern)

Förderung: Europäische Union und Schweizerische Eidgenossenschaft Laufzeit: 2006 – 2009

Abstract

The present study examined predictions of increased learning effectiveness in connection with WebQuest as a self-instructional learning environment (Kulik, Kulik, & Bangert-Drowns, 1985; Manzel, 2007) in the context of political education. Analyses were based on the data of 502 students from 9th- and 10th-grade classes from middle-track (German: Realschulen) and high-track (German: Gymnasien) German secondary schools. In the framework of the TEESAEC project, lessons employing WebQuest were compared with teacher-directed lessons in a total of 22 classes. Lessons in both experimental and control classes were designed to promote conceptual learning on the topic of the European Union. Learning outcomes were assessed using a specially developed knowledge test which was performed prior to and following the respective lesson series. Regression analyses provided no support for the study hypothesis. Unexpectedly, learning with WebQuest did not lead to significantly greater learning gains. Various effects on prior knowledge and intraindividual changes in knowledge were found. Positive effects on knowledge were in particular found for students’ subject-specific self-concept, their interest in politics, and their use of media.

Projektpublikationen

  • Weißeno, G. & Eck, V. (u. Mitarbeit von K. Hahn-Laudenberg) (2013). Wissen, Konzept und Fachinteresse. Ergebnisse einer Interventionsstudie zur Politikkompetenz. Münster: Waxmann.
  • G. Weisseno & V. Eck (2012). Wissenszuwachs und motivationale Orientierung im Politikunterricht. Ergebisse der deutschen TEESAEC-Studie. In B. Ziegler & V. Reinhardt (Hrsg.), Was Schweizer Jugendliche von der EU wissen. Die schweizerische TEESAEC-Studie (S. 99-116). Zürich: Ruegger.
  • Ziegler, B., Reinhardt, V. & Weißeno, G. (2012). Die europäische Studie TEESAEC und ihre Durchführung in der Schweiz. In B. Ziegler & V. Reinhardt (Hrsg.), Was Schweizer Jugendliche von der EU wissen. Die schweizerische TEESAEC-Studie (S. 11-24). Zürich: Ruegger.
  • Weisseno, G. & Eck, V. (2012). Increase in knowledge about the European Union in political education lessons. Results of an intervention study. Citizenship Teaching and Learning, 7: 3, pp. 307–324, doi: 10.1386/ ctl.7.3.307_1. (referiert)
  • Weißeno, G. & Eck, V. (2011). Fördert die Lernumgebung „Webquest“ das Wissen über die Europäische Union? In D. Lange (Hrsg.), Entgrenzungen (S. 261-267). Schwalbach: Wochenschau.
  • Weißeno, G. & Eck, V. (2010). Ein Wissenstest zum Fachkonzept Europäische Akteure. In I. Juchler (Hrsg.), Kompetenzen in der politischen Bildung (S: 169-181). Schwalbach: Wochenschau. pdf als download
  • Hahn-Laudenberg, K., Weißeno, G. & Eck, V. (2010). Wie verknüpfen Schüler/-innen Fachkonzepte in Lernaufgaben? Eine computergestützte Analyse von Schülerantworten aus der TEESAEC-Studie. In I. Juchler (Hrsg.), Kompetenzen in der politischen Bildung (S: 159-168). Schwalbach: Wochenschau. pdf als download
  • Eck, V. & Weißeno, G. (2009). Political knowledge of 14- to 15-year-old students – Results of the TEESAEC intervention study in Germany. In Dies. (Eds.), Teaching European Citizens. A quasi-experimental study in six countries ( p. 19-30). Münster/New York: Waxmann.
  • Weißeno, G. & Eck, V. (2009). Concepts on the European Union – A teaching project. In Dies. (Eds.), Teaching European Citizens. A quasi-experimental study in six countries ( p. 9-18). Münster/New York: Waxmann.
  • Eck, V. & Weißeno, G. (2009). Ein Webquest zur Europäischen Union. Skizze eines Unterrichtsprojekts für die Sek. I. Karlsruher Pädagogische Beriträge, Nr. 70, 67-86.
  • Weißeno, G. & Eck, V. (2008). Die Europäische Union kompetenzorientiert unterrichtet – eine Unterrichtsreihe für die Sek. I. Politische Bildung, 2, 97-116.

Paper Presentations

  • Oktober 2012. Increase in knowledge abaout the European Union in political education lessons, The international didactis of history, geography and citizenship education symposium, Université Québec.
  • September 2009. Effekte auf das politische Fachwissen bei Schüler/-innen der Sek I, Jahrestagung der AEPF, Uni Bochum.
  • September 2009. Lernen mit WebQuest im Politikunterricht – Ergebnisse einer Interventionsstudie, 4. Fachtagung des ZEUS, Uni Göttingen.
  • Juli 2009. Anforderungsmerkmale und Schwierigkeitsparameter von Items, Arbeitskreis empirische Fachunterrichtsforschung Politik, Technische Universität Dortmund .
  • Juni 2009. Wie verknüpfen Schüler/-innen Fachkonzepte? Eine empirische Auswertung von Lernaufgaben aus dem TEESAEC-Projekt, Universität Wien.
  • Juni 2009. Kompetenzbereich Europäische Union – Ergebnisse einer Interventionsstudie, Universität Wien.
  • Mai 2009. TEESAEC – Transfer und Forschung, PH Karlsruhe.
  • April 2009. Web-based self-learning in civic education lessons, Universität Innsbruck .
  • März 2009. Fördert kompetenzorientiertes Lernen das Interesse an und das Wissen über die Europäische Union? Ergebnisse einer Wirkungsstudie, Bundeskongress zur politischen Bildung, Universität Halle.
  • November 2008. Web-based learning in citizenship education. First results of an intervention study in Germany, University of Leeds.
  • Oktober 2008. Europäische Bürgerschaft im Bewusstsein von Schüler/-innen, Deutscher Historikertag, Universität Dresden.