Demokratie und Bürgerentscheid im Sachunterricht der Grundschule

Kompetenzorientierter Unterricht spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung des Perspektivrahmens Sachunterricht der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU, 2013). Die Vermittlung relevanter politischer Wissensbestände und Fertigkeiten in unterrichtlichen Anforderungssituationen zählt zu den Anliegen des Sachunterrichts. Für die individuellen Lern- und Lebenschancen ist die Förderung politischer Kompetenzen schon in der Grundschule notwendig. Themenbereiche über (Fach-)Konzepte zu beschreiben ist neu. Der Perspektivrahmen nennt eine Reihe von Konzepten (Ebenda, S. 34f). Sie sind dort bereits in Kontexte eingebunden und mit weiteren Begriffen verbunden. Die im Perspektivrahmen geforderte „Sprachbildung“ im Unterricht ist mit Konzepten möglich.

Der Anspruch der danach entwickelten Unterrichtsreihe ist ein kontinuierliches Umsetzen aller Fachbegriffe im Unterricht. Fachbegriffe bilden gleichsam das Gerüst für die Auswahl von und den Umgang mit Unterrichtsmaterialien aller Art. Die Fachbegriffe sind in den Texten unterstrichen. Dies erleichtert die Auswahl der Materialien. Für die Schüler/-innen können neben entsprechenden Materialien auch Übersichten und concept maps zum Wiederholen der benutzten Fachbegriffe bzw. Fachsprache vorgegeben werden. Nachhaltiges Lernen ist auf ständige Wiederholungen der Fachbegriffe (‘Lernwörter’) in verschiedensten Anwendungssituationen angewiesen. Mit dem sprachlichen Inventar wird zudem der Beliebigkeit der Auswahl der Materialien entgegengewirkt.

Publikation

Weißeno, G., & Götzmann, A. (2015). Politisches Lernen im Sachunterricht zu Demokratie und Bürgerentscheid. In E. Gläser & D. Richter (Hrsg.), Die sozialwissenschaftliche Perspektive konkret. Begleitband 1 zum Perspektivrahmen Sachunterricht (S. 13-25). Bad Heilbrunn: Kinkhardt.

Material der Unterrichtsreihe zum Download